Die Energetisierung der Speisen und Getränke - Erhöhung des Energiewertes von Lebensmitteln und Orten / Räumen

Die Energetisierung der Speisen und Getränke durch Lebensenergie-Produkte steigert die Wertigkeit der Nahrungsmittel für den Organismus. Beispielsweise Obst und Gemüse strahlen durch die Erhöhung der Biophotonen-Konzentration intensiver und wirken je nach vorherigem Zustand vitalisierend auf den menschlichen Körper.

 

Die Erhaltung unserer Gesundheit, Vitalität und unserer geistigen Kräfte hängt davon ab, wie wir uns ernähren. LEBENSMITTEL sind MITTEL, die wir zum LEBEN  brauchen. Gleichzeitig sind sie unsere wichtigsten HEILMITTEL. In noch unreif geernteten Lebensmitteln, oder in  solchen, die mit Strahlen, Hitze und Zusatzstoffen aufbereitet wurden, sind kaum noch lebenswichtige Mikronährstoffe drin, es fehlen darüber hinaus auch viele der so wichtigen feinstofflichen Energien. 

 

Was passiert, wenn ein Lebewesen nur „tote“ Nahrung zu sich nimmt, also Nahrung ohne jede Energie, bewies der „Katzenfutter-Test“ in England auf erschreckende Weise. Einer Katze hat man immer nur ein in der Mikrowelle kurzzeitig erwärmtes Dosenfutter zu fressen gegeben. Die Katze wurde dicker und dicker, fraß den ganzen Tag Unmengen dieses Dosenfutters, wog nach 3 Wochen fast das 3-fache ihres ursprünglichen Gewichtes und die fette Katze starb nach 4 Wochen an Energiemangel. In der Mikrowelle gegarte Lebensmittel haben KEINE Energie mehr. Die Mikrowellen vernichten diese Energie! 

 

Dass die gewissenlosen „Wissenschaftler“ diesen Test bis zum qualvollen bitteren Ende der Katze durchgezogen hatten, anstatt ihn schon nach 2 Wochen abzubrechen, muß ich aufs Schärfste verurteilen. Ihr Verdacht bezüglich der Mikrowellen hatte sich ja bereits bestätigt und das Ende der Katze war abzusehen. Dass sie dieses Geschöpf Gottes trotzdem weiter quälten, wird nach einem kosmischen Gesetz zu ihnen als „gerechter Lohn“ zurückkommen…

 

Haben jetzt alle Übergewichtigen aufgemerkt? Richtig! Je mehr energiearme Nahrungsmittel gegessen werden, umso mehr verlangt der Körper davon, das kann zu einer wahren Esssucht ausarten. Anders herum aber auch: Je mehr vollwertige, energiereiche Nahrungsmittel verzehrt werden, umso weniger braucht man davon. Man ist viel schneller satt. Ist es uns möglich, die angebotenen Lebensmittel „aufzuwerten“, ihnen mehr Energie zuzuführen, ihren Energiewert zu erhöhen und sie dadurch gesünder und verträglicher zu machen? JA!

 

Der französische Radiästhesist Alfred Bovis (1871-1947) hat mit einem radiästhetischen Instrument erstmalig den Energiewert von vielen Nahrungsmitteln bestimmt, was radiästhetisch zweifelsfrei blitzschnell hervorragend funktioniert (auch wenn sogenannte „seriöse Wissenschaftler“ oder Internet-Lexika das nicht begreifen), und dazu geraten, nur solche mit möglichst vielen „BOVIS-Einheiten“ (BE), also solche mit einem möglichst hohen Energiewert zu verzehren. Er empfiehlt einen Mindestwert bei Lebensmitteln von 7.000 BOVIS-Einheiten. 

 

Er hat Tabellen erstellt, in denen jeder, der nicht radiästhetisch (strahlenfühlend) mit dem Lot, dem Pendel, dem Biotensor, der Wünschelrute oder kinesiologisch arbeitet, diese Werte ablesen kann. Das war ein wunderbarer Anfang, eine völlig neue Erkenntnis. Im Verlauf dieses Artikels wird klar werden, dass wir uns keine Gedanken um die Energiewerte von Lebensmitteln machen müssen, dass wir diese Tabellen gar nicht brauchen.

 

Dann hatten REIKI-praktizierende Menschen die Idee, mit der enormen Lebens-Energie, die aus ihren Händen fließt, ihre Lebensmittel „aufzuwerten“, ihnen auf diese Weise mehr Energie zuzuführen. Das funktioniert hervorragend. So manch müder Salatkopf erhält dadurch zumindest wieder etwas mehr Geschmack. Ich habe das aufgegriffen und mit meinem Lot folgende Ergebnisse erhalten:

 

Hält jemand, der einen Reiki-Grad hat, seine Hände über ein Nahrungsmittel und lässt seine Energie fließen, dann bewirkt er z. B. bei normalem Leitungswasser mit 8.500 BOVIS-Einheiten 

 

nach 1 Minute einen Anstieg des Energiewertes auf das   1,4-fache:           11.900 BE 

nach 2 Minuten  “            “       “             “            “    “                2,8-fache:           23.800 BE

nach 3 Minuten  “            “       “             “            “    “                3,5-fache:           29.750 BE

 

Wer einen Reiki-Grad hat, mag das gern tun, es ist absolut richtig und sehr wirkungsvoll. Es ist aber ein bisschen zeitaufwendig und mühsam. Wir alle, die wir unser Gebet kennen und täglich einmal beten:

 

(Bitte in das Gebet „mir“ oder einen Namen einsetzen und 1x täglich beten)

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei ___ die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

haben damit eine einfachere und wesentlich wirkungsvollere Möglichkeit der Aufwertung unserer Lebensmittel zur Verfügung. Niemand muß erst einen Reiki-Kursus belegen oder sich einen teuren Orgon-Akkumulator zulegen, der zweifellos in der Lage ist, den Energiewert der Lebensmittel auf das Doppelte aufzuwerten. 

 

Wir brauchen nur für ein bestimmtes Lebensmittel unser Gebet zu sprechen.

 

Beispiel: Ich nehme eine Glasflasche (NIEMALS Wasser in Plastikflaschen!!!) mit meinem (Leitungs-)Trinkwasser und bete:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei diesem Wasser die Energien aus

und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Damit wird ein Anstieg des Energiewertes von ursprünglich 8.500 BE

 

mit 1x beten auf das 2-fache erreicht:                   17.000 BE

mit 2x beten   “     “   10-fache    “                            85.000 BE

mit 3x beten   “     “   50-fache    “                          425.000 BE

 

dies ist bei jedem Lebensmittel gleich, ob Wiener Würstchen oder Kaviar, lediglich der Ausgangs-Energiewert ist verschieden. Durch das 1-, 2- oder 3-malige Beten für dieses Lebensmittel erhöhen wir seinen Energiewert bis zum 50-fachen.

 

Natürlich fragte ich auch, um wie viel sich der Energiewert erhöht wenn man

 

4x betet = auf das 500-fache, 

5x betet = auf das 11.000-fache.

 

ACHTUNG!

Wenn ich frage, ob es richtig ist, das Gebet für ein Lebensmittel 4x oder noch häufiger zu beten, bekomme ich eine SUPERWARNUNG! Das wäre dann zuviel des Guten und wir würden damit die Harmonie unserer Energien durch das Übermaß an positiver Energie in Unordnung bringen. „Allzuviel ist ungesund“, sagt der Volksmund. Oder wie Paracelsus schon sagte: „Es ist alles nur eine Frage der Dosis, ob ein Ding Gift ist oder kein Gift ist“

 

Bitte belassen Sie es bei höchstens  3x beten für Ihre Lebensmittel!!!

 

Die Anregung eines Lesers dieser Informationen möchte ich aufgreifen und bin froh, dass unsere Führung uns in jeder Beziehung beruhigen kann. Seine 1. Frage war, „Was passiert, wenn jemand doch statt nur 3x das Gebet für Lebensmittel 4x oder öfter betet?", z.B. könnte das passieren, wenn in einer Familie sowohl die Mutter als auch der Vater das Gebet je 3x für die neu eingekauften Lebensmittel betet. Auf entsprechende Fragen bekam ich die Antwort, dass nach 3-maligem Beten für ein Lebensmittel durch noch weiteres Beten KEINE weitere Energie in dieses Lebensmittel geleitet wird.

 

Damit ist klar, dass unsere Führung hier nichts zulässt, was uns schaden kann. Somit ist auch seine 2. Frage schon beantwortet. Nämlich: „Was passiert, wenn Terroristen das Gebet missbrauchen und in einem Supermarkt alle Lebensmittel durch 4-10-maliges Beten des Gebetes so energetisieren, dass es für die Käufer dieser Lebensmittel absolut schädlich ist?“ Zugegeben, ein solcher Gedanke wäre mir niemals gekommen. Ein Gebet lässt sich nicht "missbrauchen", mit einem Gebet kann man nichts Negatives bewirken. Aber, ich finde die geäußerten Bedenken sehr hilfreich. Sie haben in diesem wichtigen Punkt für Klarheit gesorgt.

 

Das ist doch schon viel mehr, als wir alle hoffen konnten. Wenn Sie es so handhaben, dann ist das alles nicht nur kostenlos, sondern auch ohne Nebenwirkungen.

 

Jedes einzelne Lebensmittel herzunehmen, es anzuschauen oder in die Hand zu nehmen und für dieses Nahrungsmittel 3x das Gebet zu sprechen, ist – finde ich - sehr mühsam. Deshalb dürfen wir es uns leicht machen und beten (wie Sie möchten, 1x, 2x oder 3x):

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei  

allen Lebensmitteln in meiner Wohnung (meinem Haus)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Damit sind ALLE Lebensmittel in Ihrer Wohnung, im Keller, dem Kühlschrank und in der Tiefkühltruhe erfasst. Gehen sie demnächst wieder einkaufen, dann sprechen Sie nach dem Einkauf das Gebet für alle neu eingekauften Lebensmittel:

 

„Lieber Gott (Göttliche Energie),

bitte gleiche jetzt in und bei 

den Lebensmitteln in dieser Tasche (Korb, Kiste, Karton)

die Energien aus und führe sie in Harmonie.

Danke!“

 

Für die Speisen, die Sie aus diesen um bis zum 50-fachen Energiewert aufgewerteten Lebensmitteln hergestellt haben, brauchen Sie dann nicht noch einmal über dem fertig gekochten Essen zu beten. Wenn sie mal wieder auswärts eine (ach so leckere!) Currywurst und Pommes mit Ketchup und Majo essen, dann „entschärfen“ Sie doch einfach dieses etwas weniger wertvolle Nahrungsmittel und „peppen“ Sie es durch 1-3x beten auf. Ich bin sicher, das wird Ihnen so richtig gut tun!

Damit unser Geist und Körper gesund bleiben, müssen wir an einem gesunden Ort leben und eine gesunde und ausgewogene Ernährung pflegen. Die durchschnittliche Schwingung eines neutralen Ortes beträgt momentan (2005) 12 000 Bovis-Einheiten oder 12 000 Angström*. Demzufolge müssen wir möglichst viel Nahrung und Getränke zu uns nehmen, die diesen Wert erreichen oder überschreiten. Alle Nahrungsmittel und Getränke, die mit 12000 Bovis-Einheiten und mehr vibrieren, werden uns Energie bringen, während jedes Nahrungsmittel oder Getränk, das unterhalb 12 000 Bovis-Einheiten vibriert, uns unsere Energie abzapft. Das gleiche gilt für die Schwingung des Lebensorts.

 

Um die Vibration eines Lebensortes zu messen, bedient sich der Wünschelrutengänger eines von 0 bis 14000 Bovis-Einheiten graduierten Halbkreises und eines Pendels. Um die Schwingung der Nahrungsmittel und Getränke zu messen, benutzt er einen von 0 bis 36000 Bovis-Einheiten graduierten Halbkreis.

 

Wir laden sie ein, die Vibration ihrer Nahrungsmittel und Getränke zu messen, indem sie sich der nachstehenden Skala und eines Pendels bedienen.

 

Um die Vibration ihrer Nahrungsmittel und Getränke zu messen und zu vergleichen, legen sie die Skala von 0 bis 36000 Bovis-Einheiten vor sich auf den Tisch mit Ausrichtung nach Norden. Stellen sie danach das zu messende Nahrungsmittel oder Getränk auf die linke Seite der Skala. Halten Sie die linke Hand als Verstärker fünf Zentimetern über dem Nahrungsmittel oder Getränk, Handfläche nach unten gedreht. Gleichzeitig geben Sie dem Pendel einen leichten Impuls in der Nord-Süd Richtung, indem sie vom Zentrum des Halbkreises der Skala starten. Er wird schwingen und sich auf einer Maßeinteilung lokalisieren. Sie beobachten dann auf welcher Maßeinteilung er sich stabilisiert, und notieren die erhaltene Zahl. Die Linkshänder werden das Nahrungsmittel oder das Getränk rechts der Graphik setzen, und werden sich des Daumens und des Zeigefingers der linken Hand bedienen, um mit dem Pendel zu arbeiten. Notieren Sie auf einem Blatt die Namen und Vibration der verschiedenen Nahrungsmittel und Getränke zum Vergleich. Obwohl diese Vergleichsmethode der Schwingung der Nahrungsmittel nicht wissenschaftlich ist, ist sie sehr ernsthaft und beweist deutlich, dass, je mehr die Nahrungsmittel und Getränke frisch und unbehandelt sind, desto höher ist ihre Energie und entsprechend wird die Vitalität angehoben, was wiederum die Gesundheit fördert. Personen, die jahrein, jahraus gelagerte Produkte oder Konserven essen, mangeln an Energie und öffnen der Krankheit Tür und Tor.

Wir haben ebenfalls festgestellt, dass man die Getränke und Nahrungsmittel dynamisieren kann (Anhebung der Schwingung). Indem man frischen Zitronensaft der mit 12000 Bovis-Einheiten schwingt auf Fisch mit 5500 Bovis-Einheiten presst, wird der Fisch dynamisiert und nimmt die Vibration des Zitronensaftes von 12000 Bovis-Einheiten an.

Wenn es ein wissenschaftlich geeichtes Gerät gäbe, anstelle des Pendels, das die Vibration der Lebensorte, der Nahrungsmittel, der Getränke oder der Arzneimittel bestimmen könnte, gäbe es eine wahre Revolution in unserem täglichen Leben. Das wichtigste bei den radiästhetischen Schwingungsanalysen von Nahrungsmitteln, Getränken und von Lebensorten sind die Vergleiche. Die Methode, die darin besteht, die Messungen der Nahrungsmittel und Getränke zu vergleichen, erlaubt ihnen, ihren Hunger zu stillen ohne zuzunehmen und im Gegenteil, überflüssige Kilos zu verlieren. Sie bringt ihnen Energie und vermeidet dieses Schläfrigkeits- und Müdigkeitsgefühl während des Tages. Die Methode erlaubt ihnen herauszufinden, welches der Arzneimittel, welche Öle, Tees usw. eine starke vibrierende Kraft haben. Je höher die Schwingung der Nahrungsmittel und Getränke , desto höher der Energiepegel. Das Verfahren der vergleichenden Schwingungsmessung der Nahrungsmittel und Getränke mittels eines Pendels und einer Skala ist einfach und jedem zugänglich.